AUVESTA EDELMETALLE AG – DER OFFIZIELLE BLOG

Die Auvesta Edelmetalle AG zur Goldnachfrage in aller Welt: Staatliche Münzanstalt der USA verzeichnet stärkste Goldmünzenverkäufe seit zwölf Jahren

Bilder von www.goldshop-auvesta.com

Trotz der eher durchwachsenen Performance von Gold im Jahr 2021 hat sich das Edelmetall über den gesamten Jahresverlauf einer robusten physischen Nachfrage erfreut. Wie gefragt physisches Gold in Form von Münzen allein in den USA war, belegen die jüngsten Verkaufszahlen der staatlichen Münzanstalt der Vereinigten Staaten: Die United States Mint konnte für 2021 die stärksten Goldmünzenverkäufe seit zwölf Jahren vermelden. Auch bei der Auvesta Edelmetalle AG kann man nicht nur auf Barren, sondern auch auf Goldmünzen sparen.

Starkes Jahr für Goldmünzen in den USA

Insgesamt gingen 2021 mehr als 1,25 Millionen Unzen Gold in Form von verschiedenen Stückelungen der American Eagle Goldmünze bei der United States Mint über die Verkaufstheke. Damit erreichten die Goldverkäufe der US-Münzanstalt nicht nur ein Plus von mehr als 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr, sondern auch den höchsten Stand seit 2009. Und der Golden Eagle startete direkt mit Volldampf ins Jahr 2021: Der Januar war mit 220.500 Unzen an verkauften Goldmünzen der umsatzstärkste Monat der Münzstätte. Als zweitstärkster Monat stellte sich der Juni heraus: Nachdem die Federal Reserve ihre Absicht signalisiert hatte, ihre monatlichen Anleihekäufe vor Jahresende herunterzufahren, fiel der Goldpreis um mehr als 100 Dollar – und die Prägestätte verkaufte in diesem Monat 182.000 Goldunzen.

Auch im August erwies sich ein deutlich gesunkener Goldpreis als Auslöser für einen Nachfrageschub: Nach einem Flash-Crash auf dem Goldmarkt sank der Preis um mehr als vier Prozent und erreichte ein neues Jahrestief. Viele Anleger nutzen die Gelegenheit, zu günstigen Preisen von teilweise unter der 1.700-Dollar-Marke zu kaufen. In der Folge setzte die US-Münzstätte in diesem Monat 136.000 Unzen Gold um.

Oktober und November 2021 zeigten ebenfalls eine ausgeprägte Nachfrage nach Goldmünzen. Zuschreiben lässt sich dies nicht zuletzt Teuerungsraten, die den höchsten Stand seit mehreren Jahrzehnten erreichten. Der stark steigende Inflationsdruck weckte im letzten Quartal des Jahres 2021 das Interesse ganz neuer Anlegergruppen für physisches Gold.

Münzsparpläne und mehr bei der Auvesta Edelmetalle AG

Marktbeobachter rechnen die solide Nachfrage nach physischem Gold unter anderem den Qualitäten des Edelmetalls als Absicherungsinstrument gegen hohe und steigende Inflation zu. In dieser Funktion als Inflationsschutz dürften zahlreiche Investoren strategische Gold-Positionen in ihren Portfolios aufgebaut haben. Auch die Auvesta hat sich an dieser Stelle bereits mehrfach zu der Eignung des Edelmetalls als Inflationsschutzinstrument geäußert, und eröffnet als Anbieter von Goldsparplänen Anlegern einen besonders einfachen Weg, in physisches Gold zu investieren und so ihr Erspartes vor der steigenden Inflation in Sicherheit zu bringen.

Dabei lässt sich nicht nur auf Gold-, Silber-, Platin- und Palladiumbarren sparen, sondern auch auf attraktive Gold- und Silbermünzen. Den edlen American Eagle in Gold gibt es zudem auch im Online-Shop der Auvesta Edelmetalle AG.

Bilder der Münze von www.goldshop-auvesta.com.