Auvesta Blog zur Silber-Rallye 2024 und wie es nun weiter geht
0 5 Minuten 1 Woche

Marktbewegungen nutzen und Rendite mit der Gold-Silber-Ratio maximieren

Nach der beeindruckenden Silber-Rallye mit knapp über 30 Prozent Preissteigerung seit Jahresbeginn ist der Silberpreis im Juni 2024 um ca. 5,5 Prozentpunkte gesunken. Er bleibt aber in Schlagdistanz zur 30 Dollar-Marke.

Sind die Gründe des Preisanstiegs bei Silber auch für die Zukunft relevant?

Zur Hausse des Silberpreises im Mai 2024 trugen mehrere Faktoren bei.

Die zunehmende Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten spielen bei Silber wie auch bei Gold eine wesentliche Rolle. In unsicheren Zeiten investieren Anleger üblicherweise verstärkt in Edelmetalle, um ihr Vermögen abzusichern.

Explizit chinesische Investoren nutzen neben Gold nun auch Silber als sicheren Hafen, nachdem sie durch den Absturz der heimischen Börse und des Immobilienmarktes erhebliche Verluste erlitten haben.

(Quelle: https://de.goldbroker.com/news/nach-run-gold-sturzen-sich-chinesen-kupfer-silber-3351)

Relevante Auswirkungen auf den Silberpreis sind jedoch vor allem durch die bereits seit mehreren Jahren zunehmende Nachfrage nach Silber zu erwarten. Angetrieben wird sie insbesondere durch industrielle Anwendungen sowie die Schmuckindustrie.

Im letzten Jahr überstieg die weltweite Nachfrage das Angebot um ganze 142 Millionen Unzen.

(Quelle: Clint Siegner: Gibt es wirklich eine Silberknappheit? (goldseiten.de)

Mit diesem anhaltenden Marktdefizit bei gleichzeitig zunehmender Investmentnachfrage sowie der Aussicht auf eine Zinswende der Notenbanken sprechen gleich mehrere gute Gründe für einen erneuten Preisanstieg bei Silber, auch wenn der Preis im Juni vorerst etwas gesunken ist.

Wie man die Unterbewertung von Silber optimal nutzen kann

Eine flexible und effektive Möglichkeit, direkt von den Preisbewegungen beider Edelmetalle zu profitieren, bietet der Switch zwischen Gold und Silber.

Innerhalb eines Auvesta Golddepots können Kunden auf Knopfdruck gemäß der sogenannten Gold-Silber-Ratio zwischen Gold und Silber switchen.

„Viele Auvesta-Kunden nutzen diese Möglichkeit; wir nennen es „Switch“. Edelmetalle liegen also nicht nur einfach in der Schublade oder im Hochsicherheitslager herum, sondern können durch den strategischen Handel Online einfach aufgebaut werden.“

Dr. Franz Hölzl, Vorstand der Auvesta Edelmetalle AG

Damit können Marktungleichgewichte also ganz einfach und gezielt ausgenutzt werden, indem zu Zeiten, in denen entweder Gold oder Silber günstiger ist, entsprechend geswitcht wird. Beispielsweise kann Gold gekauft werden, wenn es im Vergleich zu Silber unterbewertet erscheint, und später zu Silber geswitcht werden, um von potenziellen Wertsteigerungen zu profitieren.

Diese Strategie sichert nicht nur das Vermögen gegen Inflation und Kaufkraftverlust ab, sondern nutzt Marktchancen flexibel aus. So kann optimal von steigenden Preisen bei Gold und Silber profitiert werden, ohne Edelmetallbestände verringern zu müssen.

Fallstudie: 13.490 Euro mehr in 5 Monaten mit dem „Switch“

Ein aktuelles Beispiel aus der Praxis zeigt die Wirksamkeit dieser Strategie:

Ein Auvesta-Kunde hat ohne zusätzliche Investitionen durch die Anwendung der Ratio-Strategie innerhalb von fünf Monaten (Januar 2024 – Mai 2024) fast 190 Gramm Gold (Wert am 17. Mai 2024: 13.490 Euro) aufgebaut.

Anfang Januar 2024 besaß dieser Kunde 3,221 Kilogramm Gold. Am 19. Januar 2024, bei einer Gold-Silber-Ratio von 88, wurde dieses Gold in Silber „umgeswitcht“, da Silber zu dieser Marktphase günstig im Vergleich zu Gold war.

Fünf Monate später, am 17. Mai 2024, als die Gold-Silber-Ratio auf 78,29 gefallen war, wurde dieses Silber zurück in Gold „umgeswitcht“.

Durch den Switch von Silber zu Gold erhielt der Edelmetallkäufer nach Abzug aller Kosten 3,411 Kilogramm Gold. Dadurch entstand ein Waren-Mehrwert von exakt 189,92 Gramm Gold.

Ausblick: Potenzial für weiter steigende Silberpreise

Nicht nur aufgrund der geopolitischen Unruhen ist davon auszugehen, dass die Unsicherheit auf den Märkten weiterhin bestehen bleiben wird.

Eine Zinswende der Notenbanken könnte den Silberpreis in Zukunft ebenso stützen.

Die derzeitige Marktlage bietet Anlegern damit zahlreiche Chancen bei Silber, insbesondere angesichts der steigenden Nachfrage und der knappen Angebotslage.

Durch strategische Ansätze wie den gezielten „Switch“ zwischen Gold und Silber gemäß der Gold-Silber-Ratio können Auvesta-Kunden von diesen Marktbedingungen optimal profitieren und überproportionale Renditen erzielen.

Silber ist damit ein Metall, das zusammen mit Gold viel Potenzial für den Vermögensaufbau sowie Vermögensschutz bieten kann.

Hier gehts zum Auvesta Golddepot mit Switchfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert